Lexikon zum Thema PBC

Mit unseren Texten wollen wir keine fachmedizinische Abhandlung geben, dennoch lässt sich der ein oder andere medizinische Begriff nicht vermeiden. Wenn Sie diese Begriffe rund um die PBC nachlesen möchten, dann nutzen Sie gerne unser Lexikon.


  • Albumin

    Von der Leber gebildeter Hauptbestandteil der Bluteiweiße. Bei schlechter Leberfunktion sinkt das Albumin im Blut, sodass weniger Wasser in den Blutgefäßen gebunden wird und Wasser ins Gewebe austritt (Ödeme, Aszites).

  • Alkalische Phosphatase (AP)

    Einer von mehreren biochemischen Markern im Körper, der verwendet werden kann, um PBC zu diagnostizieren und die Krankheit zu verfolgen. Teil des Leber-Panel-Bluttests, der die Gesundheit der Leber insgesamt untersucht. AP wird in der Leber, den Knochen und anderen Geweben hergestellt und während eines Routine-Bluttests gemessen. Abnorm hohe Konzentrationen können auf eine Lebererkrankung oder Gallengangaufstau hinweisen.

  • Anämie

    auch Blutarmut genannt. Mangel an roten Blutfarbstoff (Hämoglobin) und/oder roten Blutkörperchen (Erythrozyten) in Folge geringer Anteile an Blutzellen

  • Anamnese

    Der Mediziner trägt durch eine Befragung des Patienten Informationen zusammen, die für eine Diagnosestellung bedeutsam sein könnten.

  • Antikörpernachweis

    Bei einem Antikörpernachweis wird festgestellt, ob der Patient bereits mit einem Erreger Kontakt hatte und der Körper Antikörper (Abwehrkörper) gebildet hat. Der Nachweis von Antikörpern ist auch bei autoimmunen Erkrankungen vorhanden.

  • Antimitochondriale Antikörper (AMA)

    Einer von mehreren biochemischen Markern im Körper, der verwendet werden kann, um PBC zu diagnostizieren.

  • APRI-Score

    ein Wert, der sich aus dem Blutwert GOT und der Thrombozytenzahl berechnen lässt. Er erlaubt eine Aussage über das Ausmaß der Fibrose.

  • Asymptomatisch

    Übersetzt: ohne Symptome. Oft haben Menschen mit PBC keine Symptome, die die Krankheit nachweisen.

  • Autoimmunerkrankung

    Eine Krankheit, die auftritt, wenn das körpereigene Gewebe durch das eigene Immunsystem angegriffen wird. Das heißt, körpereigene Abwehrzellen des Immunsystems greifen keine Krankheitserreger an, wofür sie eigentlich da sind, sondern wenden sich gegen körpereigenes Gewebe oder Zellen. PBC ist vermutlich eine Autoimmunerkrankung.

  • Bezafibrate

    Ein Wirkstoff, der eigentlich bei Fettstoffwechselstörungen eingesetzt wird. Bezafribat wird aber auch bei der Therapie der PBC erforscht, ist aber aktuell noch nicht für die PBC zugelassen.

  • Biliär

    Bezieht sich auf die Gallengänge, Gallenblase oder Galle.

  • Bilirubin

    Bilirubin ist das gelbe Abbauprodukt des normalen Häm-Katabolismus, das durch die körpereigene Reinigung von alten roten Blutkörperchen, die Hämoglobin enthalten, produziert wird. Bilirubin wird über Galle und Urin ausgeschieden. Erhöhte Werte können auf bestimmte Krankheiten hinweisen.

  • Biopsie

    Entnahme von Gewebe oder Zellen aus den Körperorganen (z.B. Leber) zur mikroskopischen Untersuchung.

  • Blutarmut

    auch Anämie genannt. Mangel an roten Blutfarbstoff (Hämoglobin) und/oder roten Blutkörperchen (Erythrozyten) in Folge geringer Anteile an Blutzellen

  • Cholangitis

    Entzündung der Gallengänge.

  • Cholestase

    Eine Abnahme des Gallenflusses aufgrund eingeschränkter Ausscheidung oder Aufstau des Gallenflusses.

  • chronische Erkrankung

    Unter einer chronischen Erkrankung wird eine länger andauernde, schwer heilbare Krankheit verstanden.

  • Coping Strategie

    Bewältigungsstrategien

  • degenerativ

    durch Verschleiß und Alterungsprozesse ausgelöste Funktionsminderung (z.B. bei Gelenken)

  • Depression

    ist eine ernstzunehmende Erkrankung, die das Denken, Fühlen und Handeln des Betroffenen beeinflusst

  • Elastographie

    ein besonders Verfahren, dass die Steifigkeit der Leber misst. Je elastischer das Lebergewebe ist, desto gesünder ist es. Die Untersuchung gleicht einer normalen Ultraschalluntersuchung.

  • Fatigue

    starke Müdigkeit

  • Fibrose

    Überschüssiges Bindegewebe in einem Organ, was zu Schäden und Narbenbildung führen kann.

  • Galle

    Eine gelb-grüne Flüssigkeit, die von der Leber hergestellt, in der Gallenblase gespeichert und durch die Gallengänge transportiert wird. Galle hilft bei der Verdauung von Fetten.

  • Gallengang

    Eine röhrenartige Struktur in der Leber, die zur Unterstützung der Verdauung Galle aus der Leber und Gallenblase in den Dünndarm transportiert.

  • Gangläsion 

    Gallengangdefekt

  • Gelbsucht

    Gelbfärbung der Augen und der Haut, die durch Leberschäden verursacht werden kann.

  • Hepatitis A

    akute oder chronisch verlaufende Leberentzündung verursacht durch den Hepatis-A-Virus.

  • Hepatitis B

    akute oder chronisch verlaufende Leberentzündung verursacht durch den Hepatis-B-Virus.

  • Herz – Kreislauf -Probleme

    Sie können sich durch viele Beschwerden bemerkbar machen (Schwindel, Kopfschmerzen, Konzentrationsschwäche). Ursache ist ein sehr niedriger Blutdruck. Ist der Blutdruck dauerhaft sehr niedrig oder fällt immer wieder ab, so sollte dem medizinische nachgegangen werden.

  • IgG

    Immunglobuline G (IgG) sind ein wichtiger Bestandteil unseres Abwehrsystems. Schwimmen Krankheitserreger in unserem Blut, schütten sogenannte Plasmazellen IgG-Moleküle (Antikörper) aus. Sie verbinden sich mit den Erregern und lösen dadurch weitere Abwehrvorgänge aus

  • IgM

    Immunglobuline sind Eiweiße, die Krankheitserreger im Blut bekämpfen. Immunglobulin M (IgM) ist bei Infektionen besonders schnell zur Stelle

  • Ikterus

    siehe Gelbsucht

  • Immunsuppression

    künstliche Unterdrückung des Immunprozesses, um beispielsweise die Abstoßung eines transplantierten Organes zu verhindern

  • Komorbiditäten

    zusätzliche Erkrankung zur Grunderkrankung. Sie muss nicht im Zusammenhang mit der Grunderkrankung stehen, was in der Praxis jedoch häufig der Fall ist.

  • Kontraindikation

    Es liegen medizinische Gründe und gesundheitliche Faktoren beim Patienten vor, die gegen das Gelingen eines Eingriffs oder eine Therapie sprechen

  • Leber

    Das größte feste Organ im menschlichen Körper. Lage: im oberen Teil des Bauches auf der rechten Seite. Die Leber hilft dem Körper, Nahrung zu verdauen, Energie zu speichern und giftige Stoffe abzubauen.

  • Leberdialyse

    ist ein ähnliches Verfahren, wie das der Dialyse bei Nierenversagen. Es soll bei drohendem Leberversagen helfen die Zeit bis zur Transplantation zu überbrücken und die Leber zu entlasten. Das Verfahren kann auch, bei extrem schweren Fällen von Juckreiz zum Einsatz kommen.

  • Lebertransplantation

    Einsetzten einer Spenderleber

  • Leberzirrhose

    narbiger Umbau der Leberzellen

  • Leitlinie

    Behandlungs- und Versorgungsrichtlinie für Ärzte

  • LTX

    Lebertransplantation

  • medizinisches Symptommanagement

    Maßnahmen des Mediziners, die zur Linderung von Symptomen eingesetzt werden (z.B. Medikamente)

  • Nahrungsergänzungsmittel

    Vitamine, Mineralstoffe o. Ä. in Form von Tabletten, Pulver o. Ä., die zusätzlich zur Nahrung eingenommen werden

  • OCA

    Obeticholsäure

  • Omega 3 Fettsäuren

    mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Den Fettsäuren werden verschiedene positive Effekte auf die Gesundheit zugesprochen (entzündungshemmend, positive Wirkung auf Blutfettwerte).

  • Osteopathen

    Die Osteopathie ist eine spezielle Form der manuellen Therapie. Der Osteopath verfolgt in seiner Behandlung einen ganzheitlichen Ansatz, der den ganzen Körper in das therapeutische Konzept mit einbezieht. Die Osteopathie gehört zu den alternativen Heilmethoden

  • Osteoporose

    Knochenschwund

  • Perinatal

    beschreibt einen Zeitraum. Gemeint ist der Zeitraum kurz, während und nach der Geburt

  • Pneumokokken

    Bakterien, die schwere Infektionen verursachen können. Sie können eine Vielzahl von Krankheiten hervorrufen

  • Progredient

    Übersetzt: Fortschreitend. Eine progrediente Erkrankung zeigt einen zunehmend schweren Verlauf.

  • Progressiv

    Übersetzt: fortschreitend – Steigerung von Umfang und Schwere. PBC wird als progressive, fortschreitende Erkrankung definiert.

  • Pruritus

    Klinischer Begriff für starken Juckreiz, ein häufiges Symptom von PBC.

  • Rehabilitationssport

    Wiederherstellung der körperlichen Leistungsfähigkeit, z.B. durch Gymnastik und Herz – Kreislauf - Training

  • Schilddrüsenerkrankung

    meint zumeist eine Fehlfunktion in der hormonellen Produktion und/oder eine Veränderung in der Größe oder Beschaffenheit der Schilddrüse

  • Schlafapnoe

    während des Schlafens kommt es zu Atemstörungen bis hin zu Atemstillständen. In einem Schlaflabor kann eine Schlafapnoe untersucht werden und therapeutische Maßnahmen eingeleitet werden. Die Auslöser der Schlafapnoe sind vielfältig und müssen nicht nur ermittelt, sondern wenn möglich zusätzlich therapiert werden.

  • Selbstmanagement

    im Zusammenhang mit einer Erkrankung betrachtet, meint der Begriff die Aktivitäten und Maßnahmen, die ein Patient zusätzlich zu medizinischen Maßnahmen unternimmt, um mit der Erkrankung besser umgehen zu können und/oder Auswirkungen und Symptome zu lindern.

  • Sicca Syndrom

    Mit Sicca-Syndrom (lat. siccus ‚trocken‘) wird ein beschreibender Symptomkomplex bezeichnet, der im weitesten Sinne eine Benetzungsstörung verschiedener Organstrukturen der Augen, der Nase und des Mundraumes darstellt und so zu einer Austrocknung führt.

  • Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

    altes Heilkundeverfahren aus dem asiatischen Raum, vornehmlich China. Die Verfahren umfassen sowohl Anwendungen aus Kräutern und Extrakten als auch die Akkupunktur und weitere manuelle Therapieverfahren. Bei der Verwendung und Einnahme von Kräutermischungen, Pulvern und Tinkturen muss mit Vorsicht vorgegangen werden. Manche nicht immer klar definierte Zusammensetzungen können bei der Einnahme die Leber nachhaltig schädigen.

  • Tränenersatzmitteln

    Mittel zur Benetzung des Auges bei Trockenheitssyndrom (Sicca -Syndrom)

  • UDCA

    Bei der Ursodeoxycholsäure, kurz UDCA, handelt es sich um eine Gallensäure, die synthetisch hergestellt wird. Ursodeoxycholsäure gilt als Standardtherapie der PBC.

  • Ultraschalluntersuchung

    Diagnostisches Verfahren mittels Schallwellen. Der Schall trifft von einem Schallkopf ausgehend auf das zu untersuchende Gewebe. Der Schall wird zurückgeworfen und erzeugt dadurch ein Bild.

  • Urea Creme

    eine auf Harnstoff basierende Creme. Sehr effektiv bei trockener Haut

  • Xanthome

    Fettablagerung unter der Haut

  • Zirrhose

    Schwere Vernarbung der Leber. In einigen fortgeschrittenen Fällen kann Zirrhose