Patientenvorbereitungsbogen

Vorbereitung auf Arztgespräche nach erfolgter Diagnose „Primär Biliäre Cholangitis (PBC)“

Eine wesentliche Voraussetzung für die erfolgreiche Behandlung Ihrer Erkrankung ist ein offenes und informatives Gespräch mit Ihrem Arzt oder Ärztin. Die Zeit im Praxisalltag ist oft begrenzt. Sie können zu einem erfolgreichen Gespräch beitragen, wenn Sie sich ein wenig Zeit nehmen, sich darauf vorzubereiten.

Sie haben viele Fragen oder sind sich unsicher? Dann empfehlen wir Ihnen, zunächst die Informationen auf unserer Homepage durchzulesen. Diese erklärt viele wichtige Grundlagen.

Notieren Sie sich Fragen, die Ihnen wichtig sind. Vielleicht möchten Sie sich auch von einer Vertrauensperson zum Arzttermin begleiten lassen – zwei Paar Ohren hören oft mehr als eins!

Machen Sie sich Notizen zu allen Fragen, die Sie an Ihren Arzt oder Ärztin haben. Stellen Sie die wichtigsten Fragen zuerst. Eventuell reicht die Zeit des Gespräches nicht aus, um alle Fragen auf einmal zu klären.

Stellen Sie erste Informationen zu Ihrer Erkrankung und Symptomen zusammen. Dies hilft Ihrem Arzt oder Ärztin, Sie gezielt zu beraten und zu behandeln. Nehmen Sie sich für die Vorbereitung ausreichend Zeit. Fassen Sie dabei aber Ihre Fragen für das Arztgespräch möglichst knapp und in Stichpunkten zusammen!

Wenn Sie möchten und dies möglich ist, besprechen Sie Ihre Fragen vorher mit einer Vertrauensperson. Dies kann eine gute Übung für das Arztgespräch sein und nimmt Ihnen die eventuell vorhandene Nervosität.

Vergessen Sie nicht, die ausgefüllten Listen, Papier und Stift mitzunehmen!

DOWNLOAD - Ihre Fragen an den Arzt – Erstbesuch


Während des Arztbesuches

Stellen Sie sicher, pünktlich in der Praxis zu sein. Oftmals müssen Sie bei einem Erstbesuch einen Patientenbogen ausfüllen. Dies nimmt Zeit in Anspruch. Auch hierbei hilft Ihnen Ihre zu Hause vorbereitete Checkliste!

Scheuen Sie sich nicht, nachzufragen, wenn die Erklärungen Ihres Arztes zu schnell sind oder Sie die medizinischen Fachbegriffe nicht verstehen. Bitten Sie den Arzt, es Ihnen mit anderen Worten zu erklären.

Machen Sie sich Notizen zu allem, was Ihnen wichtig erscheint.

Wenn Sie mehrere Fragen an Ihren Arzt oder Ärztin haben, vermeiden Sie ausführliche Schilderungen einzelner Symptome oder Erlebnisse! Ein Termin ist schnell vorbei und es kann sonst passieren, dass der nächste Patient schon an der Reihe ist, bevor Sie Ihre dringendsten Fragen stellen konnten.

Fragen Sie zum Ende des Gesprächs, ob Ihr Arzt oder Ärztin auch schriftliche Informationen zu PBC hat, die Sie mit nach Hause nehmen können.

Wichtige Fragen zum Ende:

  • Müssen Sie ein Rezept in der Apotheke einlösen?
  • Sind Ihnen die Medikamente vertraut?
  • Wann sollte die Wirkung einsetzen?
  • Ist schon jetzt ein neuer Termin in der Sprechstunde zu vereinbaren?

DOWNLOAD - Ihre Informationen an den Arzt – Erstbesuch


Nach dem Arztbesuch

Lassen Sie nach dem Arztbesuch ein wenig Zeit verstreichen. Dann überprüfen Sie den Verlauf und das Ergebnis des Arztbesuches. Wenn jemand Sie begleitet hat, besprechen Sie die Punkte mit dieser Person. Wenn Sie meinen, nicht alles genau verstanden zu haben, scheuen Sie sich nicht davor, den Arzt anzurufen und nachzufragen oder einen neuen Termin zu vereinbaren.

Ihr Arzt oder Ärztin ist neben Ihnen selbst die Person, die Ihnen am besten dabei helfen kann, Ihre Gesundheit zu stabilisieren und eine erfolgreiche Behandlung einzuleiten. Er oder Sie wird Sie über viele Jahre Ihres Lebens begleiten. Ein vertrauensvolles Verhältnis zu Ihrem behandelnden Arzt oder Ärztin ist wichtig für den Erfolg Ihrer Therapie. Darum ist es wichtig, dass Sie sich zwei Fragen beantworten:

  1. Haben Sie das Gefühl, eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit diesem Arzt oder Ärztin aufbauen zu können?
  2. Haben Sie den Eindruck, dass dieser Arzt oder Ärztin sich mit der Betreuung und Behandlung Ihrer speziellen Erkrankung gut auskennt?

Vergessen Sie dabei nicht, dass jede Erkrankung komplex ist und bei jedem Patienten einen individuellen Verlauf nimmt. Selbst die besten Ärzte können nicht sofort alle Fragen beantworten. Die Medizin entwickelt sich weiter, ebenso die Behandlungsmöglichkeiten.

DOWNLOAD - Fragen an Ihren Arzt – Folgebesuche